25 Jahre Allresist

In dem Vierteljahrhundert Ihres Bestehens hat sich Allresist einen festen Platz auf dem Weltmarkt und einen exzellenten Ruf bei den Kunden erarbeitet. Darum feierten wir am 16. Oktober 2017 unser Jubiläum gebührend mit einer Festveranstaltung. Dem Allresist-Team wurden Grußbotschaften der Landesregierung und IHK Brandenburgs sowie der Stadt Strausberg überbracht.

Die beiden Gründer und Geschäftsführer Brigitte und Matthias Schirmer stellten die Entwicklung Ihres Unternehmens und die wichtigsten Meilensteine der letzten zweieinhalb Jahrzehnte vor. Allresist ist zu 100% in Familienbesitz und wird es bleiben: Tochter Ulrike wird ab 2024 beginnen in die Fußstapfen Ihrer Eltern zu treten.

Allresist kann auf eine beeindruckende Bilanz zurückblicken: In 25 Jahren wurden über 25 Tonnen Resist und 250 Tonnen Prozesschemikalien an die Kunden ausgeliefert. Davon sind die Hälfte für Kunden maßgeschneiderte Produkte. 32 wissenschaftliche Projekte, aus denen viele innovative Produktentwicklungen, wie z.B. CSAR 62, Electra 92 und Atlas 46 sowie Phoenix 81 resultierten, wurden erfolgreich abgeschlossen.

Drei langjährige Partner von Allresist stellten in Präsentationen die gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit dar. Sie waren es, die die Neuentwicklungen mit aus der Taufe hoben beziehungsweise in langen Testreihen ihre hohe Wirksamkeit bescheinigten. Inzwischen wurden diese Neuentwicklungen auf den jährlichen Kongressen der MNE vorgestellt und haben weltweit Anerkennung gefunden.

25 Jahre AllResist Strausberg

© Stephan Dreyse

25 Jahre AllResist Strausberg

© Stephan Dreyse

25 Jahre AllResist Strausberg

© Stephan Dreyse

Mitarbeiter-Jubilaeum

© Torsten Rexin

16.10.2017 25 Jahre ALLRESIST Matthias, Ulrike und Brigitte Schirmer spiegeln sich in einem Wafer

© Gerd Markert

25 Jahre AllResist Strausberg

 

© Stephan Dreyse

Matthias-Schirmer

© Torsten Rexin

Fluoreszierende-Lacke

© Torsten Rexin

|

« Zurück zur Übersicht